© privat

Müttercafé

Um Frauen besser zu erreichen, veranstalten wir in Kooperation mit der Stadt Lehrte das Müttercafé „Alberta“ in der Albert-Schweitzer-Grundschule und das "Maschcafé" in der Grundschule an der Masch ausgeweitet. Dort bieten vier ausgebildete Stadtteilmütter Informationen, Unterstützung und Hilfe an. Sie besitzen einschlägige Sprachkenntnissen, um Müttern verschiedener Nationalitäten bei einem gemeinsamen Frühstück helfen zu können. 

Aufgrund von Corona sind die Stadtteilmütter derzeit nur telefonisch erreichbar - siehe Bild unten.

Nach Corona soll es wieder so weitergehen:
Das Müttercafé Alberta mit Frau Hanaa Sabah Haydar und Frau Olfa Kacem-Elaliani findet immer außerhalb der Ferien) freitags von 8:30 bis 11 Uhr in der Schulküche der Albert-Schweitzer-Schule statt. Das Müttercafé "Maschcafé" mit Frau Najah Akko und Frau Mabrouka Aissaoui findet immer donnerstags von 8:30 bis 11 Uhr in der Schulküche der Schule An der Masch statt.

Zunächst gibt es für Mütter der Schülerinnen und Schüler ein kleines Frühstück. Geflüchtete Frauen bekommen auf Kurdisch, Arabisch, Französisch und Türkisch Unterstützung bei diversen Alltagsfragen und üben, Deutsch zu sprechen.

Donnerstags bieten Frau Sabah Haydar und Frau Kacem-Elaliani in den Kitas Drosselweg und Hohnhorstweg zusätzlich eine Beratung für geflüchtete Frauen an. Freitags wird es diese Beratung von Frau Akko und Frau Aissaoui in der Kita Marktstraße angeboten. Das Müttercafé wird von „Lehrte hilft“ mit finanzieller Unterstützung der Stadt Lehrte, des Landes Niedersachsen sowie des Kirchenkreises Burgdorf und der Kirchengemeinden Matthäus, Markus und St. Petri organisiert. 

Unsere Stadtteilmütter

Quelle: privat