© privat

Müttercafé

Unsere Stadtteilmütter haben regelmäßige Sprechzeiten:

Quelle: Veronika Schulte
Mittwoch 9 – 11 Uhr: ohne Anmeldung
Dienstag und Donnerstag 9 - 11 Uhr: nur mit Termin

Mabrouka: 0157 88 245 392 (Deutsch, Arabisch)           Najah: 0157 88245 393 (Deutsch, Kurdisch)
Olfa: 0178 256 4780 (Deutsch, Arabisch)                         Olena: 0178 850 6375 (Deutsch, Ukrainisch)

In den Sommerferien 2022 findet keine Sprechstunde statt.
Vier ausgebildete Stadtteilmütter bieten geflüchteten Familien in Lehrte Unterstützung bei Alltagsanliegen. Auf Deutsch, Arabisch, Kurdisch und Ukrainisch bzw. Russisch erklären sie z.B. Behördenbriefe, helfen bei der Kita-Anmeldung, vermitteln Termine (z.B. bei Ärzten oder Beratungsstellen) oder unterstützen bei BUT-Anträgen. 

Die Stadtteilmütter bieten Dienstag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 11:00 Uhr eine Sprechstunde im Roten Kreuz an. Dienstags und donnerstags findet die Sprechstunde in Kooperation mit Barbara Gebbe, der Migrationsfachberaterin des Diakonieverbands Hannover-Land, statt. An diesen Tagen ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Mittwochs kann man einfach vorbeikommen.

Zusätzlich organisieren die Stadtteilmütter jeden Donnerstag zwischen 9:00 und 11.00 Uhr ein Müttercafé in der Mensa der Grundschule an der Masch. Bei einem gemeinsamen Frühstück tauschen sich die Gäste aus, erhalten Informationen und niedrigschwellige Beratung zu Alltagsfragen. In den Ferien ist die Schule geschlossen. Deshalb gibt es in den Ferien kein Müttercafé.

Das Projekt wird von „Lehrte hilft“ mit finanzieller Unterstützung der Stadt Lehrte, des Landes Niedersachsen sowie des Kirchenkreises Burgdorf organisiert. Die Koordination liegt in den Händen von Veronika Schulte, an die Sie sich gerne per E-Mail an veronika.schulte@htp-tel.de mit Fragen wenden können.

Das Team Stadtteilmütter

Quelle: Veronika Schulte
Die Stadtteilmütter mit der Teamleiterin Veronika Schulte in der Mitte