© privat

Montagscafé

Jetzt wieder jeden Montag:

Quelle: Veronika Schulte

Montagscafé geht im Jahr 2022 in die nächste Runde

Es kommen weiterhin Menschen aus verschiedenen Ländern mit ihren Familien nach Lehrte - jetzt auch aus der Ukraine. Um hier gut anzukommen, benötigen sie Orientierung und Unterstützung. Geflüchtete, die schon länger in Lehrte wohnen, vermissen Gelegenheiten, sich auf Deutsch zu unterhalten, damit die mühsam gelernte Sprache nicht in Vergessenheit gerät. 

Deshalb wird das Montagscafé von “Lehrte hilft” am 14. März 2022 wieder starten. Es gilt die 3G-Regel, im Gebäude besteht FFP2-Maskenpflicht. Nach der coronabedingten Pause suchen wir für unser ehrenamtliches Team Verstärkung. 

Das Montagscafé ist eine wichtige Anlaufstelle für die neu Ankommenden und ein Ort, an dem sich Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen begegnen. Über Sprachbarrieren und alle Unterschiede hinweg sind dort in den letzten Jahren zahlreiche Kontakte entstanden. Bei Kaffee und Keksen haben sich die Ehrenamtlichen und ihre Gäste kennengelernt, zusammen Rummy Cub gespielt, leckere Rezepte ausgetauscht, über kulturelle Eigenheiten gestaunt oder Vokabeln gelernt. Bei kleineren Alltagsproblemen konnte das Café-Team weiterhelfen, bei schwierigeren Fragen wurde der Kontakt zu Beratungsstellen hergestellt. Die Projektleiterin Veronika Schulte sagt: “Für viele Geflüchtete sind wir die erste Anlaufstelle, um sich in Lehrte zu orientieren. Im Montagscafé finden sie Informationen, Unterstützung und freundliche Menschen. All dies hilft, sich in einem fremden Land zurecht zu finden”.

Das ehrenamtliche Team sorgt für einen netten Rahmen im Café, tauscht sich im Gespräch aus oder unterstützt Hilfesuchende bei Alltagsproblemen. Alle können sich nach ihren Wünschen einbringen: Die einen helfen lieber beim Kaffee kochen, die anderen konzentrieren sich eher auf den Austausch mit den Ankommenden. Am Schluss wird gemeinsam mit dem Besuch aufgeräumt. Wer mitmachen möchte, ist herzlich willkommen.

Man muss nicht jeden Montag dabei sein, aber eine gewisse Regelmäßigkeit ist erwünscht. Das Café findet montags zwischen 15 und 17 Uhr in der Ringstraße 9 in Lehrte beim Roten Kreuz statt. Die Vor- und Nachbereitungen nehmen etwa 30 Minuten in Anspruch. Das Montagscafé wird nach Ostern gemäß der 2G-Regel durchgeführt und steht somit Geimpften und Genesenen offen. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei veronika.schulte@htp-tel.de oder telefonisch unter 05136 881877.

Das Montagscafé findet in enger Kooperation mit dem Diakonieverband Hannover-Land statt. Durch die Anwesenheit der Sozialarbeiterinnen Barbara Gebbe oder Imke Fronia können wir bei zahlreichen Fragen direkt helfen oder weiterführende Termine vereinbaren. Dieses Angebot wird von zahlreichen Besuchern wahrgenommen und trägt wesentlich zum Erfolg des Montagscafés bei.

Manchmal gibt es besondere Montagscafés. Zum Beispiel an Pfingstmontag. Da haben wir in den letzten Jahren immer ein Picknick im Stadtpark veranstaltet.

Weitere aktuelle Informationen gibt es auch auf Facebook unter "Lehrte hilft".

HIER geht es zum Dienstplan für das Montagscafé.

Montagscafé im Rotkreuzzentrum in der Ringstraße 9

Quelle: Lehrte hilft
Quelle: privat