© privat

Veranstaltung für Gastgeberinnen und Gastgeber von Vertriebenen

Thu, 14 Apr 2022 16:23:40 +0000 von Armin Albat

© Lehrte hilft
Der Krieg in der Ukraine hat unzählige Menschen aus ihrem Zuhause vertrieben. Auf der Suche nach einer Zuflucht haben sie sich auf den Weg nach Westen gemacht, im Gepäck nur das, was sie tragen konnten. Mitgenommen haben sie auch, die Schrecken des Krieges und die Angst um Familienmitglieder, die zurückbleiben mussten. Die Situation der Geflüchteten hat viele Menschen berührt und eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Spontan wurde überlegt, wo noch Platz ist, um geflüchteten Ukrainerinnen und ihren Kindern zumindest eine erste Unterkunft anzubieten. Auch hier in Lehrte haben Privatpersonen Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen.
 
Die Begleitung der Geflüchteten wirft schnell Fragen auf: Wie können, wie sollten die Gastgebenden ihre Gäste unterstützen? Wo erleben die Aufnehmenden ihre eigenen Grenzen? Wie gestaltet sich das Zusammenleben? Um die Gastgebenden mit diesen Fragen nicht allein zu lassen, lädt “Lehrte hilft” Privatpersonen, die Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen haben, zu einem Austausch ein. Ziel des Treffens ist es, erste Erfahrungen und offene Fragen zusammenzutragen, Anregungen und Informationen auszutauschen und zu klären, welche Unterstützung die Gastgebenden benötigen.
 
Die Veranstaltung findet am 27. April von 19 - 21 Uhr im Rotkreuz Zentrum in der Ringstraße 9 statt. Interessierte können sich per Mail an buero@lehrte-hilft.de oder telefonisch bzw. per WhatsApp an 0178 8506373 anmelden. Für die Veranstaltung gilt 3G, die Teilnehmenden werden gebeten eine FFP2-Maske zu tragen.
Quelle: Lehrte hilft